Banked Slalom 2018

Legende Michi Albin und Fredi Kalbermatten am 3 GummiLove Banked Slalom auf dem Stoos,

Über 100 Teilnehmende wagten sich an den Start eines der spektakulärsten Snowboardevents und zelebrierten auf dem Stoos ein Snowboardfest in familiärem Ambiente. Fredi Kalbermatten  sicherte  sich den Sieg und  war der schnellste vom Tag. Bei den Herren ü40 siegte Michi Albin. Der einheimische Till Bächler gewann in der Kategorie Open Class bereits zum zweiten mal. Beachtenswert sind auch die Erfolge von Max Grünwald, Felix Meier und Lara Beck bei den Jüngsten sowie Caroline Weibel bei den Damen ü15.

Beim Banked Slalom geht es darum, einen der natürlichen Umgebung angepassten Slalom Kurs so schnell als möglich zu bewältigen. Zurück zu den Ursprüngen des Snowboardens also ist die Grundidee dahinter. Ausnahmslos alle Fahrerinnen und Fahrer feierten ein ausgelassenes Fest im Zielbereich. Nicht nur die Sieger, auch alle Teilnehmer die sich mutig dem wilden Ritt stellten wurden bejubelt. Initiant Daniel «Gummi» Rietmann beschreibt den Tag überglücklich: «Der Kurs war top. Die Helfer haben spitzen Arbeit geleistet. Wir konnten zwei Runs sowie ein Fakie-Rennen durchführen, bei welchem die Teilnehmer die Lust hatten mit dem schwächeren und somit ungewohnten Bein vorne starten. Ich bedanke mich heute vor allem bei allen Leuten vom Shredisfaction Snowpark Stoos, aber auch bei allen anderen Helfern sowie allen Teilnehmern die so viel positive Energie an den Tag legten. Ohne sie wäre das heute nicht so reibungslos vonstatten gegangen.»

Überall fröhliche Gesichter
Auf der Strecke wie auch im Zelt herrschte ausgezeichnete Stimmung. Von Jung bis alt, ob mit Famile oder Freunden, einfach alle hatten an diesem Tag Ihren Spass. Beni Plüss als Speaker Co-Organisator und Vertreter von Shredisfaction ist noch immer platt: «Es ist einfach unglaublich. Noch vor zwei Jahren rechneten wir vielleicht mit einem Dutzend Freaks, die es an den Fuss des Klingenstocks schaffen. Heute kamen über hundert Teilnehmer jeden Alters und Geschlechtes. Dieser Spirit ist das, was das Snowboarden so einmalig macht. Und genau dafür hat sich auch die ganze Mühe gelohnt.»

Fredi Kalbermatten sichert sich verdient den Tagessieg
Bei den Damen sowie bei den Männern gab es je ein Kopf an Kopf Rennen. Caroline Weibel aus Buchrein und ehemalige Schweizer Meisterin im Boardercross gewann dank einem hervorragenden Lauf bei den Damen ü15. Bei den Männern von 18-30 gewann der einheimische Snowboardlehrer vom Stoos Till Bächler bereits zum zweiten mal. In der Kategorie Herren ü30 gewann der Snowboardprofi Fredi Kalbermatten aus dem Wallis, bei den Herren über 40 gewann die Snowboard legende aus dem Engadin Michi Albin, bei den Rookies war der Schweizer Meister im Pumptrack Skateboarden und neunjährige Felix Meier der Sieger, die schnellste bei den Mädchen u14 jährigen war Lara Beck mit einer hervorragenden Zeit und bei den Junioren ü13 gewann der bereits zum dritten mal extra aus Deutschland angereiste Max Grünwald.

Hosting by Shredisfaction
Beni Plüss vom Shredisfaction Snowpark Stoos freut sich auf das bevorstehende Event: «In seiner 9-Jährigen Geschichte hat sich der Snowpark zu einer festen Grösse im Freestylesport in der Zentralschweiz entwickelt. Dem GummiLove Banked Slalom steht der Park mit einem Team von 15 Personen und einer Vielzahl an Material und Erfahrung zur Verfügung.»

rl_bankedslalom_2018

Foto: Patrick Graf

GummiLove Banked Slalom Stoos 2018

 

 

Zurück zu den Wurzeln heisst es am 17. März 2018, wenn auf dem Stoos mit der Hilfe der Jungs vom Shredisfaction Snowpark zum 3ten mal der GummiLove Banked Slalom durchgeführ wird. Bei dieser Ur-Disziplin des Snowboardsports steht nicht der Wettkampf an erster Stelle, sondern vor allem der Spass am Snowboarden. Das einzigartige Lebensgefühl beim Run durch das schneebedeckte Gelände am Klingenstock wird alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeistern. Dass das Gewinnen nicht das Mass aller Dinge ist, wird auch beim gemütlichen Zusammensein im Zielgelände des Contests zelebriert. Am Abend wird es auf dem Stoos mit unserm Dj Fredi K  (Frederik Kalbermatten)mit der After Party weitergehe

n. Das Wintersportgebiet Stoos ist sehr zentral gelegen und sehr schnell aus Zürich, Luzern, Basel und Zug erreichbar. Die neue Stoosbahn als steilste Standaeilbahn der Welt bringt die Teilnehmer direkt und mitten ins Dorf. Ideal für eine Teilnahme am GummiLove Banked Slalom.

Programm
08:00 – 09:30 Uhr Ausgabe Startnummern/Ticket Talstation Schlattli
09.00 – 11.00 Uhr Training
11.00 – 16.00 Uhr Rennen
16.15 – 16.45 Uhr Fakie Rennen (Diejenigen die Lust haben)
17.00 Uhr Rangverkündigung im Ziel
19.00  Uhr Mini Ramp Jam @ Fronalphalle
20.00 – 04.00 Uhr Afterparty mit Fredi K  (Frederik Kalbermatten) in der Klingenkellerbar im Hotel Klingenstock Stoos

Preise inkl. Startgeld und Tageskarte Stoos:
CHF 50 Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre
CHF 60 Erwachsene
CHF 30 Startgeld ohne Tageskarte

Kategorie:
– Kids -7 Jahre (Jg. 2011 und jünger)
– Rookies 8 – 12 Jahre (Jg. 2006 – 2010)
– Juniors 13 – 17 Jahre (Jg. 2001 – 2005)
– Open Class 18 – 29 Jahre (Jg. 1989 – 2000)
– Masters 30 – 39 Jahre (Jg. 1979 – 1988)
– Super Masters 40+ Jahre (Jg. 1978 und älter)

Damen
– Girls -14 Jahre (Jg. 2004 und jünger)
– Womens 15+ (Jg. 2003 und älter)

wenn weniger als 5 Anmeldungen werden sie in die andere Kategorie reingezogen

Extrafahrt
02:15 Extrafahrt Stoos-Schlattli
02:30 Gratis Extrafahrt AAGS Bus Schlattli – Schwyz Bahnhof

Übernachtungsmöglichkeiten:
Hotel Stooshüttä, Alpstubli, Gasthof Balmberg, Hotel Klingenstock, Bärghus und Seminar- Wellnesshotel Stoos.

WICHTIG:
Anreise auf den Stoos nur mit der Standseilbahn Schwyz-Stoos im Schlattli, da bei der Standseilbahn am Morgen die Startnummernausgabe ist.
stoos-muotatal.ch
www.shredisfaction.ch

Supporter:
www.focuswater.ch
www.zentralgarage-brunnen.ch